agonda :: Dialog und Zukunftsprozesse

gemeinsam. erfolgreich. wirken.

 

 

Geht das auch online?

Was jenseits simpler Zoom-Meetings möglich ist

Mitte MÀrz war es so weit. Alle Veranstaltungen wurden untersagt. Zwar sind die Versammlungsverbote heute wieder abgeschwÀcht, die Abstandsregelungen gelten aber noch und es ist ungewiss, wann man sich wieder ohne EinschrÀnkungen treffen kann.

So mancher Initiator resignierte und verschob geplante Workshops und Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit. Andere reduzierten ihr Programm auf FachvortrÀge, weil nur das das technisch realisierbar erschien.

Doch von einigen wurden wir schon bald gefragt: „Geht das auch online?“ Heute können wir dazu eindeutig sagen: „Ja! Es geht viel mehr, als auch wir uns bisher vorstellen konnten!“.

Online-Meetings sind ja nichts Neues. Seit vielen Jahren werden Sie fĂŒr Besprechungen eingesetzt, vor allem wenn die Teilnehmenden weit verstreut sind.

Weitgehend unbekannt sind jedoch virtuelle Workshops mit grĂ¶ĂŸeren Gruppen, die viel Dialog und Austausch, hohe InteraktivitĂ€t und wechselnde Gruppenzusammensetzungen erfordern.

In den letzten Monaten haben wir eine ganze Reihe von Online-Workshops und -Konferenzen begleitet und selbst dabei enorm viel gelernt. Heute können wir sagen, dass beinahe jeder Workshop, jede Klausur oder Konferenz auch virtuell realisiert werden kann, wenn die richtigen Tools eingesetzt und miteinander kombiniert werden.

„Faszinierend, wie super das mit so vielen Teilnehmern geklappt hat!“

Sogar komplexe Open Space-Konferenzen mit parallelen Themengruppen, informellem Austausch und Handlungsplanung lassen sich realisieren, ebenso wie World-Cafés oder interaktive Fachtagungen.

Vor kurzem haben wir fĂŒr eine öffentliche Verwaltung einen Meinungsbildungs- und Resonanz-Workshop mit ĂŒber 200 Teilnehmenden realisiert – inmitten eines integralen OE-Prozesses. Ein Fachtag des Projektes KINDER STÄRKREN in Sachsen wurde mit etwa 120 Teilnehmenden ein voller Erfolg. Sogar ein Workshop zur Harmonisierung seit vielen Jahren verfestigter und divergenter Interessen und Positionen ist gelungen.

„Motiviert und ĂŒberrascht, wie produktiv online gearbeitet werden kann!“

Aus unserer Sicht liegt ein SchlĂŒssel fĂŒr das Gelingen darin, den unmittelbaren Kontakt zueinander, das persönliche GesprĂ€ch und den direkten Austausch noch stĂ€rker zu betonen, als man das bei PrĂ€senzworkshop tun wĂŒrde. Warum?

Die Technik scheint sich zunÀchst zwischen die Menschen zu schieben und eine unsichtbare Barriere zu bilden. Alle sitzen statisch hinter ihren Bildschirmen. Informeller Kontakt ist nicht möglich. Man ist zusammen und doch getrennt.

„Ich war anfangs skeptisch gegenĂŒber einer Online-Veranstaltung und war gestern total begeistert.“

Deshalb nehmen lebendige GesprĂ€che – zu zweit oder in Minigruppen - in unseren Online-Workshops viel Raum ein, weil in der virtuellen Umgebung auf diese Weise am besten das GefĂŒhl echten Miteinanders entstehen kann.

Vielleicht haben auch Sie Ihr Vorhaben gedanklich schon inhaltlich zusammengestrichen oder erst einmal auf die Zeit nach Corona verschoben. Wir meinen, das braucht nicht sein. Es geht mehr, als Sie glauben!

 

voriger Artikel

Übersicht

nÀchster Artikel

 

 

Inspirationen abonnieren

 

 

 

     Diese Seite per e-Mail empfehlen     Diese Seite auf Facebook teilen     Diese Seite auf Twitter teilen     Diese Seite auf Google+ teilen

 

Leistungen

Workshop-Facilitation

Großgruppenmoderation

Open-Space Konferenzen

Teamentwicklung

KonfliktklÀrung

Organisationskultur

Prozessbegleitung

Online-Facilitation

 

ĂŒber AGONDA

Axel Flinker

Anne Schalhorn

Ansatz

Facilitation

Kunden

Vision / Mission

Kontakt

Methoden

Open Space

World-Café

Zukunftskonferenz

Appreciative Inquiry

Dynamic Facilitation

Wisdom Council

Circle

Dragon Dreaming

Holistische Moderation

Restorative Circle

Five to Fold

Thinking Environment

Organisationskompass

Convergent Facilitation

Genuine Contact
 

Referenzen

Inspirationen

Kontakt

 

 

AGONDA

Agentur fĂŒr Dialog und Zukunftsprozesse

BĂŒros in MĂŒnchen und im Bodenseeraum

 

Impressum     Datenschutz

Sitemap