agonda :: Dialog und Zukunftsprozesse

gemeinsam. erfolgreich. wirken.

 

Convergent Facilitation

Convergent Facilitation wurde von Miki Kashtan entwickelt, um mit kleinen und großen Gruppen tragfähige Lösungen oder Konzepte zu entwickeln.

Ihre Grundannahme ist, dass eine L√∂sung nur dann tragf√§hig sein kann, wenn m√∂glichst viele Kriterien und Bed√ľrfnisse, die den Beteiligten wichtig sind, von der L√∂sung abgedeckt werden.

Deshalb beginnt der Prozess der L√∂sungsfindung nicht, wie so oft,  mit einem Brainstorming oder einer Ideensammlung, sondern mit dem Sammeln der Bed√ľrfnisse. Dieser Schritt erfolgt mit allen, die am Prozess beteiligt sind oder von den Ergebnissen betroffen sind.

Erst in einem zweiten Schritt werden, ggf. von Teilgruppen, Ans√§tze, Konzepte oder L√∂sungen entwickelt, die m√∂glichst viele Kriterien und Bed√ľrfnise abdecken.

Im dritten und letzten Schritt werden alle Ans√§tze vorgestellt, hinsichtlich ihrer Ablehnung und Zustimmung gewichtet und letztlich eine Entscheidung f√ľr eine L√∂sungsvariante getroffen.

Der essentielle Unterschied

Convergent Facilitation ermöglich wie kein anderes Verfahren das Einbinden aller in das Entwickeln von Ansätzen oder Konzepten.

Oft wird behauptet, mit einer gr√∂√üeren Gruppe, geschweige den mit Gro√ügruppen sei konzeptionelle Arbeit nicht sinnvoll oder m√∂glich. Es werden daf√ľr eher Delegierte abgestellt oder Subgruppen definiert.

Convergent Facilitation erlaubt es, alle zu beteiligen. Dadurch sind alle am Entstehungsprozess der Lösung und an der Entscheidung beteiligt. Besser kann Ownership und Commitment kaum erreicht werden.

 

 

 

 

 

 

 

Seite drucken     Diese Seite per e-Mail empfehlen     Diese Seite auf Facebook teilen     Diese Seite auf Twitter teilen     Diese Seite auf Google+ teilen

 

Großgruppenmoderation

Open-Space Konferenzen

Zukunftswerkstätten

Interaktive Tagungen
 

Team-Facilitation

Herausforderungen

Konflikte

Zusammenarbeit

Organisationen entwickeln

Prozessbegleitung

Krisenbewältigung

Organisationskultur

Neues “Betriebssystem”

Referenzen

Angebote

Initiativen starten

Selbstorganisation in Pflegeteams

Managementdialog “Betriebssystem”

Akteure mobilisieren

Schulentwicklung
 

AGONDA

Axel Flinker

Anne Schalhorn

Ansatz

Facilitation

Kunden

Vision / Mission

Kontakt

Methoden

Open Space

World-Café

Zukunftskonferenz

Appreciative Inquiry

Dynamic Facilitation

Wisdom Council

Circle

Dragon Dreaming

Holistische Moderation

Restorative Circle

Five to Fold

Thinking Environment

Organisationskompass

Convergent Facilitation

Genuine Contact
 

Inspirationen

Kontakt

 

 

 

 

 

 

AGONDA

Agentur f√ľr Dialog- und Zukunftsprozesse

Hans-Bierling-Straße 2

D-82275 Emmering bei M√ľnchen

+49 (0)8141-53 57 30

mail @ agonda.de

 

Impressum      Datenschutz

Sitemap